Mechthild Mansel

1959 in Dresden geboren, Feinmechanikerlehre und Abitur
1979 Studium Landschaftsarchitektur an der Technischen Universität Dresden
1984 Abschluß Diplom – Ingenieur, Zusatzstudium ‘Architekturbezogene Künstlerische Gestaltung’ an der Hochschule für Bildende Künste, Dresden
1985 – 1989 Tätigkeit als Landschaftsarchitektin und Bauleiterin in Radebeul und Dresden

1989 Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst, Leipzig. Fachklasse Malerei und Grafik bei Prof. Rolf Kuhrt und Prof. Bernhard Heisig
1993 Abschluß: Diplom. Beginn des Meisterschüler – Aufbaustudiums bei Prof. R. Kuhr
1994 – 1995 Studium der Malerei bei Prof. Gianfranco Notargiacomo an der Accademia di Belle Arti di Firenze / Italien, mit Unterstützung durch DAAD – Stipendium

1995 Aufbaustudium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig, Arbeit in der Radierwerkstatt bei Prof. Ulrich Hachulla und im Holzschnitt bei Prof. Karl – Georg Hirsch.
1996 Reisen nach New York und in Schweizer Museen, Arbeitsaufenthalt internationaler Workshop (Malerei) in St.- Henri bei Toulouse, Frankreich
1997 Abschluß des Aufbaustudiums als Meisterschülerin der Hochschule für Grafik und Buchkunst, Leipzig; seither freischaffend tätig als Malerin und Grafikerin.
1998 Unterrichtstätigkeit als freie Dozentin in Malerei / Grafik in Kursen und Workshops zur Aus- und Fortbildung für Erwachsene, Jugendliche und Kinder an Volkshochschulen, Gymnasien, Schulen und Vereinen
2010 K
unststipendium „Wilhelm von Kügelgen“, Stiftung der Kreissparkasse Bernburg/S.
2012 Arbeitsstipendium der Stadt Dresden
2014 Arbeitsstipendium der European Salt Company ESCO in Bernburg/Saale
2017 Reisestipendium der Stadt Dresden für Wroclaw/Polen

Ausstellung im Kunstraum Pillnitz 22.04.-17.06.2017

www.dirk-ebel.de/mm/index2.htm

Fotovon Mechthild Mansel
Mechthild Mansel